Sa, 2. Nov. 2019: Studientag an der HU

„… das teure Wort Gottes reichlich unter die Menschen kommen lassen“

Studientag anlässlich des 300. Todestages von Carl Hildebrand Freiherr von Canstein

Am Samstag den 2. November 2019 werden die von Cansteinsche Bibelanstalt in Berlin e.V. und die Theologische Fakultät einen ganztägigen Studientag veranstalten. Das Programm wird in Kürze eingestellt.

Ort: Theologische Fakultät der HU, Burgstr. 26, 10178 Berlin

Anmeldung unter studientag@canstein-berlin.de

2. November 2019

Programm:

9.30 Uhr Vorträge von
Canstein und der ‚stehende Satz‘, Prof. Dr. Udo Sträter (Halle)
Alttestamentliche Aspekte, Prof. Dr. Christoph Bultmann (Erfurt)
Canstein: hermeneutische Perspektiven, Prof. Dr. Peter Wick (Bochum)
Begrüßung durch den Dekan Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Christoph Markschies
12.00 Uhr Mittagspause
Führung zu ausgewählten Titeln der Bibliothek Cansteins (Leihgaben der Franckeschen Stiftungen), Pfr. Sven Hanson (Halle)
13.30 Uhr Seminare
von Prof. Dr. Christoph Bultmann (Erfurt) zum Vortrag
von Prof. Dr. Peter Wick (Bochum) zum Vortrag
Gesetz und Evangelium. Bibel in der Kunst, Dr. Ruth Slenczka (Berlin)
Bibel entdecken. Aktuelle Herausforderungen und motivierende Zugänge, von Cansteinsche Bibelanstalt und Deutsche Bibelgesellschaft
15.15 Uhr Podiumsdiskussion „Bibel zur Sprache bringen“
Impuls: Dr. Christoph Rösel, Generalsekretär der Deutschen Bibelgesellschaft (Stuttgart)
Moderation durch Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Christoph Markschies
Podiumsgäste: OKR Dr. Christina-Maria Bammel (Berlin), Pfrn. Dr. Christiane Moldenhauer (Bad Belzig), Dr. Christoph Rösel (Stuttgart)

Anmeldungen bitte an studientag@canstein-berlin.de

3. November 2019

10.00 Uhr Gottesdienst in der St. Marienkirche, Predigt: Bischof Dr. Dr. h.c. Dröge, mit anschließendem Empfang und Führung durch die Marienkirche und Nikolaikirche, Dr. Ruth Slenczka (Berlin)

Das Programm zum Download.

Facebooktwitter